Fragen & Antworten

Am Tag des Einzugs

  1. Welche Unterlagen muss ich vorlegen?

     Wir haben für Sie eine Checkliste für den Einzug zum Ausdrucken vorbereitet. Alle Unterlagen sollten am Tag des Einzuges, am besten aber bereits eine Woche vorher dem Seniorenheim vorliegen.

  2. Kann ich mein Zimmer gestalten, wie es mir gefällt?

    Wir legen großen Wert darauf, Bewohnerzimmer so individuell wie möglich zu gestalten und freuen uns, wenn die Bewohner eigene Kleinmöbel, Bilder, TV-Geräte oder Bücher mitbringen und ihre neue Bleibe nach eigenem Geschmack einrichten. Unser Hausmeister ist ihnen gerne beim Aufstellen der mitgebrachten Möbel und Aufhängen der Bilder behilflich.

  3. Muss ich Bettwäsche oder Handtücher selber mitbringen?

    Sie können natürlich gerne Ihre eigene Ausstattung mitbringen. Wir stellen Ihnen aber auch selbstverständlich Bettwäsche, Handtücher und Waschlappen zur Verfügung.

  4. Kann ich meinen langjährigen Arzt behalten?

     Sie haben freie Arzt- und Apothekenwahl. Bitte klären Sie vorher ob Ihr Hausarzt Sie weiter betreuen möchte und Hausbesuche übernimmt. Falls nicht – wir arbeiten mit kompetenten und freundlichen Ärzten zusammen, die unsere Bewohner regelmäßig besuchen. 

Leben im Waldthausen Stift

  1. Welche religiösen Angebote bietet das Waldthausen Stift an?

    Regelmäßige evangelische und katholische Gottesdienste, Gedenkgottesdienste. 

  2. Kann ich Gäste empfangen?

    Gäste können im eigenen Zimmer oder in den Gemeinschaftsräumen empfangen werden.

  3. Gibt es geregelte Besuchszeiten?

    Besucher sind den Tag über herzlich willkommen. Welcher Zeiten z.B. bedingt durch die Mahlzeiten oder Therapieangebote eher ungünstig sind, teilen wir Ihnen gerne mit. Wir halten es für wichtig, dass Sie Kontakt zu Ihrer Familie und Freunden aufrecht erhalten. Aus Sicherheitsgründen wird der Haupteingang zwischen 19.30 und 6.00 Uhr verschlossen. Der freie Zugang ist in dieser Zeit durch eine Klingelanlage gegeben.

  4. Wird im Haus selbst gekocht?

    In unserer hauseigenen, modernen Küche werden neben Normalkost auch Diät- und Schonkost bereitet. Jede Mahlzeit wird frisch zubereitet und besteht aus mehreren, frei wählbaren Komponenten.

  5. Wo und wie oft wird meine Wäsche gewaschen?

     In hauseigener Wäscherei. Die persönliche Wäsche der Bewohner wird beim Einzug im Seniorenheim kostenfrei gekennzeichnet. Leib- und Nachtwäsche sowie Oberbekleidung, die maschinenwaschbar und trocknerbeständig ist, wird täglich gesammelt, sortiert und in die Wäscherei gebracht. Saubere, gebügelte und sortierte Wäsche wird von den Mitarbeitern der Pflege täglich in Bewohnerzimmer verteilt.

  6. Wo kann ich meine mitgebrachte Speisen aufbewahren und erwärmen?

    Jeder Bewohner bekommt einen separaten, abschließbaren Fach im Bewohnerkühlschrank, kostenlos zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich dürfen mitgebrachte Speisen der Bewohner in einer vorhandenen Mikrowelle erwärmt werden. Diese darf nur von Pflegepersonal bedient werden.

  7. Werden Getränke kostenlos bereitgestellt?

    Selbstverständlich. In allen Wohnbereichen stehen Getränkespender mit täglich wechselnden Geschmacksrichtungen zur Selbstbedienung. Zur Verfügung steht auch Mineralwasser, Kaffee, Kakao, Milch und ausgesuchte Teesorten. Der Kaffeevollautomat in der Cafeteria mit weiteren Kaffeespezialitäten zum Selbstkostenpreis von 50 Cent rundet unser Getränkeangebot ab.

  8. Habe wertvolle Gegenstände, wo kann ich sie aufbewahren?

    Wir möchten Sie bitten, wertvolle Gegenstände bei Ihrer Familie aufzubewahren. Wenn dies nicht möglich ist, können Sie Wertgegenstände, die Sie täglich benötigen (z.B. Schmuck, Uhr, geringe Geldmengen, etc.), in einem abschließbaren Fach in Ihrem Einbauschrank im Zimmer aufbewahren. Besonders wertvolle Gegenstände und größere Geldbeträge können Sie in der Verwaltung in Verwahrung geben.

  9. Ist Haltung von Kleintieren erlaubt?

    Die Haltung von Kleintieren ist grundsätzlich erlaubt, wenn artgerechte Haltung und Versorgung des Tieres gesichert ist. Das Tier muss nachweislich frei von übertragbaren Krankheiten sein. Eine durch die Leitung des Hauses erteilte Genehmigung kann jederzeit widerrufen werden, wenn sich für andere Bewohner oder unsere Einrichtung die Haltung des Tieres als problematisch erweist.

  10. Wer repariert mir meinen Rollstuhl / Rollator / Brille?

    Ein Mitarbeiter des Sanitätshaus kommt immer Freitags und hilft bei Reparaturen und Wartungen von Hilfsmitteln, wie Rollstühlen und Rollatoren. Ein Optiker richtet und putzt kostenlos  einmal im Monat Ihre Brillen.

  11. Muss ich für kleine Einkäufe vor die Tür?

    Einmal pro Woche erledigen wir auf Wunsch kleine Einkäufe für Sie.

  12. Kann ich private Feier mit mehreren Gästen im Heim ausrichten?

     Unser Küchenteam stellt auf Anfrage (Frau Stolz/Herr Eickhoff) Gedecke und bestellte Getränke bereit und deckt den Tisch festlich ein. Die Preise richten sich nach der Anzahl der benötigten Gedecke.